Geschichte, Zeitgeschichte (2017)

Vernehmer verlangten Geständnisse - Viele Besucher kamen zum Tag der offenen Tür in das ehemalige Stasi-Untersuchungsgefängnis Berlin-Hohenschönhausen

Heiliger Satan fand blutiges Ende - Rasputin startete am Zarenhof eine sagenhafte Karriere und wurde von seinen Gegnern für Unmoral und Chaos im Land verantwortlich gemacht

Braune Verbrecher in weißen Kitteln - Charité dokumentiert, wie sich Ärzte zu Hitlers willigen Helfern machten und was aus ihnen nach dem Ende der Nazidiktatur wurde

Gras drüber und am liebsten alles ausblenden - Aufrüttelnde Sonderausstellung in der Topographie des Terrors über den Umgang mit NS-Täterorten im alten West-Berlin

"Nichts als Blut, Tränen und Schweiß" - Churchills berühmte Ansprache vom 13. Mai 1940 wird auch heute bei besonderen Anlässen zitiert

"Wären es Könige gewesen, sie stünden alle noch unversehrt"- Kaiser Wilhelm II. behielt 1918 Leben und Besitz, andere Monarchen hatten nicht so viel Glück

"Der große Diktator" - Charlie Chaplin hätte die Satire auf Hitler wohl kaum gedreht, wenn er das ganze Ausmaß der Naziverbrechen gekannt hätte

"Alle tanzen Lipsi" - Der systemkonforme DDR-Modetanz aus den 1960-er Jahren verschwand bald wieder in der Versenkung

"Liebesgrüße aus Auschwitz" - Eichmanns Vernichtungskrieg gegen Juden hat Ankläger und Verteidiger beim Prozess von 1960/1961 in Jerusalem aus der Fassung gebracht

Orwells Blick in eine menschenverachtende Zukunft - Wer in der DDR mit dem Roman "1984" erwischt wurde, hatte mit schweren Zuchthausstrafen zu rechnen

"Vorwärts immer, rückwärts nimmer" - Von Honecker und Genossen bis zum Überdruss zitierte Politparolen wurden vom "Volk der DDR" absichtlich falsch verstanden

"Die Juden sind unser Unglück" - Der Herausgeber des antisemitischen Hetzblattes "Der Stürmer" gab sich nach dem Ende des Naziregimes als verfolgte Unschuld aus

Was Parolen und Hassbilder anrichten - Zentrum für Antisemitismusforschung an der TU Berlin erhält zwei neue Professuren und analysiert einzigartige Sammlung antisemitischer Bilder

Ziemlich beste Freunde, aber nur für kurze Zeit - Der im Sommer 1939, kurz vor dem Zweiten Weltkrieg, abgeschlossene Teufelspakt zwischen Hitler und Stalin hatte verheerende Folgen

"Schwarz, Rot und Gold sei's Panier" - Beim Wartburgfest 1817 und beim Hambacher Fest 1832 begehrten Studenten und Handwerker gegen fürstliche Willkür auf

Morgenthaus Plan verschwand in der Schublade - Ideen des US-Finanzministers zur Umwandlung des Deutschen Reichs in einen Agrarstaat wurden aufgegeben, ehe sie in Kraft gesetzt wurden

Schindlers Liste - Mitten im Zweiten Weltkrieg rettete ein waghalsiger Unternehmer ihm anvertraute Juden vor dem sicheren Tod

Kalter Krieg und die Politik der Stärke - Die Einigkeit der Alliierten im Zweiten Weltkrieg ging nach dem Ende des Nazistaates in offene Feindschaft über

Unbarmherzige Selektion an der Rampe - Wie Sam Pivnik Auschwitz und den Holocaust überlebte und warum ihm der KZ-Arzt Josef Mengele in böser Erinnerung blieb

"Die Macht soll gegeben werden dem gemeinen Mann" - Werner Tübke hat das Bauernkriegs-Gemälde in Frankenhausen vor 30 Jahren beendet / Thomas-Müntzer-Ehrung fiel 1989 ins Wasser

Falsche Tagebücher und echte Protokolle - Mit Hitlers angeblichen Aufzeichnungen tat sich 1983 das Magazin "Stern" keinen Gefallen

"Das hat uns hart gemacht" - Reichsführer SS Heinrich Himmler schwor 1943 in Posen seine Leute auf mitleidloses Morden ein

"Bereinigung des Judenproblems durch Auswanderung" - Nationalsozialisten wollten Juden auf der Insel Madagaskar elend zugrunde gehen lassen

"Mit brennender Sorge" - In einem Sendschreiben an die deutschen Katholiken geißelte 1937 Papst XI. die gegen die Kirche und die Menschlichkeit gerichtete Politik der Nationalsozialisten

Parteichinesisch statt klarer Worte - Im NEUEN DEUTSCHLAND musste man zwischen den Zeilen lesen um zu verstehen, was gemeint ist, doch blieben viele Fragen offen

Komparsen wurden ermordet - Die SS hat 1944 das KZ Theresienstadt dem Internationalen Roten Kreuz als gemütliches Altersgetto für Juden präsentiert und dazu einen Propagandafilm drehen lassen

"Ermordet, weil sie sich empört hatten" - Mitglieder der Weißen Rose und der Roten Kapelle mussten sterben, weil sie den Sturz des Naziregimes forderten

Brandanschlag auf "Das Sowjet-Paradies" - Aktion einer Widerstandsgruppe um Herbert Baum und Joachim Franke gegen Propagandaausstellung hatte tödliche Folgen

Eroberung neuen Lebensraums - Gleich nach der "Machtergreifung" 1933 beschrieb Hitler seinen unerbittlichen Kampf gegen jede Form von Widerstand sowie Pläne zur Germanisierung Osteuropas

"Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden" - Wer sich auf die 1919 ermordete KPD-Ikone Rosa Luxemburg berief, bekam es mit der Stasi zu tun

Zersetzen, ausgrenzen, paralysieren - Das MfS bediente sich brutaler, aber auch ausgefeilter Methoden, um die Opposition im Lande klein zu halten

Ungarn öffnet den Eisernen Vorhang - Eine spektakuläre Aktion im Sommer 1989 machte für tausende DDR-Touristen den Weg in den Westen frei

Aktion Blitz contra Ochsenkopf - FDJ-Mitglieder wollten den Empfang des Westfernsehens unterbinden, hatten aber nur wenig Erfolg

Platte ja, Denkmalschutz wenn es passt - Der miserable Zustand der Altstädte trieb im Herbst 1989 viele DDR-Bewohner auf die Straße

Zwischen Parteilichkeit und Pflicht zur Wahrheit - DDR-Historiker hatten es als Arbeiter an der ideologischen Front nicht leicht

Beim Selbstmord hielt die DDR einen traurigen Rekord - Da das Problem kein gutes Licht auf das Land warf, wurden die alarmierenden Daten unter Verschluss gehalten

Milliarden für Mikroelektronik verschleudert - Honeckers Hoffnung, mit Computern auf dem Weltmarkt zu glänzen und viel Geld zu verdienen, ging gründlich daneben

Honecker erhob in Gera unerfüllbare Forderungen - Zentrale Erfassungsstelle in Salzgitter blieb bis 1992 bestehen, und eine Aufwertung der Ständigen Vertretungen fand auch nicht statt

"Es ist nichts so fein gesponnenů" - Magnus Brechtken schildert, wie Hitlers Architekt und Rüstungsminister Albert Speer nach seiner Haftentlassung 1966 seine zweite Karriere starten konnte

Mit den "Entarteten" ließen sich gute Geschäfte machen - Die dunkle Seite von Kulturbetrieb und Kunstraub im NS-Staat wird Stück für Stück aufgearbeitet

"Demokratie jetzt oder nie" - Bürgerrechtler investierten 1989/90 viel Scharfsinn und Sprachwitz in Transparente, Karikaturen und Sprechchöre

Hinrichtung durch Fallbeil oder Nahschuss - Erst 1987 schaffte die DDR die Todesstrafe ab, bei der Stasi war sie immer ein wichtiges Thema

"Von der Sowjetunion lernenů" - Mit ihren Politparolen tat sich die SED keinen Gefallen, manche wurden in ihr Gegenteil verkehrt

Rennpappe war ein ganz großes Thema - Autoproduktion der DDR hinkte den Kundenwünschen um viele Jahre hinterher, hingegen hatten Spitzenfunktionäre mit Luxusmodellen kein Problem

Das Volk auflösen und ein anderes wählen - SED-Führung und DDR-Regierung ignorierten im Sommer 1953 eine klugen Ratschlag von Bertolt Brecht und verfälschten eine Stellungnahme

"Wer aufmuckt, kommt nach Schwedt" - Die Nationale Volksarmee berief sich auf die Befreiungskriege von 1813 bis 1815 und ließ in ihren Reihen keine Opposition zu

Verdienste um Staat und Partei - DDR-Bewohner wurden, wenn sie nicht aus der Reihe tanzten und nützlich für das Land waren, mit Orden und Ehrenzeichen überschüttet

"Diese Schandtaten ist Eure Schuld!" - Die These von der Kollektivschuld übersah, dass es auch das "andere Deutschland" gegeben hat

Jenseits der Mauer - Von der ursprünglichen Bemalung der Berliner East-Side-Gallery blieb wenig erhalten, jetzt kamen neue Bilder hinzu

"Das sind wir den Opfern schuldig" - Bundeskanzlerin Merkel besuchte das ehemalige Stasi-Gefängnis Hohenschönhausen und sicherte der Gedenkstätte weitere Hilfen zu

Mordhetze auf Zelluloid - Mit Filmen wie "Der Ewige Jude" und "Jud Süß" wurde der Boden für den Holocaust bereitet

"Die Revolution frisst ihre Kinder" - Machtmenschen und Fanatiker konnten sich nie ihres Lebens ganz sicher sein

Pajoks und Privilegien - In seinem Buch "Die Revolution entlässt ihre Kinder" beschreibt Wolfgang Leonhard, wie er vom kommunistischen Glauben abfiel

Die Partei hat immer Recht - Luis Fürnbergs Lied aus dem Jahr 1950 landete mit anderen Machwerken auf den Müllhaufen der Geschichte

Blockade schreckte Insulaner nicht - Stalins aggressiver Einschüchterungsversuch von 1948/49 war schmerzhaft, stärkte aber den Zusammenhalt der Berliner

Marx und Murks - In der DDR wurden Milliarden Mark für unwirtschaftliche Prestigeprojekte vergeudet

Querelen um "Die Schweigsame Frau" - Stefan Zweig schildert in "Die Welt von gestern", warum eine Oper von Richard Strauss 1934 verboten wurde und was er als Librettist damit zu tun hatte

Denkmal der Begegnung und Befreiung - Bilder vom Elbe-Day Ende April 1945 gingen um die Welt / Lange und unselige Tradition des Forts Zinna als Militärgefängnis

"Nie wieder Faschismus, nie wieder Krieg" - Topographie des Terrors auf dem ehemaligen Gestapogelände in Berlin blickt auf dreißigjährige Geschichte zurück

Nachrichten aus der Hölle - Briefe und Fotografien schildern das Schicksal von Menschen, die dem nationalsozialistischen Rassenwahn zum Opfer fielen

Spandauer Kriegsverbrechergefängnis - Im Militärgebäude aus der Kaiserzeit saß zuletzt nur noch Hitlers Stellvertreter Rudolf Heß

Kunst auf der Schlachtbank - Vandalismus und Bilderstürmerei sind keine Erfindung unserer Tage, sondern wurde schon im Altertum auf brutale Weise praktiziert

Entrechtet, verhöhnt, deportiert und ermordet - Neuer Gedenk- und Lernort in Moabit erinnert an die so genannten Judentransporte in die Vernichtungslager

Hinrichtung in 18 Sekunden - Im Zuchthaus Berlin-Plötzensee wurden von den Nationalsozialisten unzählige Menschen enthauptet oder erhängt

Gründerboom und Gründerkrach - Französische Kontributionszahlungen nach dem Krieg von 1870/71 kurbelten Wirtschaft im neuen Deutschen Reich an

"Der du reisest, sei auf der Hut" - Wer vor 200 Jahren auf Schusters Rappen oder in Kutschen unterwegs war, lebte gefährlich

Die Todesopfer an der innerdeutschen Grenze - Ergebnisse eines fünf Jahre laufenden Forschungs- und Dokumentationsprojekts in der Gedenkstätte Berliner Mauer vorgestellt

Vorsicht Zensur! - Wie deutsche Fürsten nach den Befreiungskriegen gegen oppositionelle Schreiber und Verleger vorgingen

Macht triumphierte über freiheitlichen Geist - Preußens König Friedrich Wilhelm III. brach sein Verfassungsversprechen, und die Karlsbader Beschlüsse ebneten den Weg für massive Unterdrückung der Opposition

Der gute Nazi und der Nerobefehl - Hitlers Lieblingsarchitekt und Rüstungsminister Albert Speer kam beim Nürnberger Kriegsverbrechertribunal mit 20 Jahren Zuchthaus gut weg und startete nach seiner Entlassung 1966 eine zweite Karriere

Blankes Entsetzen über die braunen Barbaren - Warum der Maler Max Liebermann am 30. Januar 1933 nicht so viel "fressen konnte, wie er kotzen wollte"

Insel im braunen Meer- Gedenkwand in der Schönhauser Allee nennt Namen von jüdischen Waisenkindern und Erziehern, die 1942 von den Nazis ermordet wurden

"Deutsche Hörer" - Was Thomas Mann aus dem Exil seinen Landsleuten während des Zweiten Weltkriegs zurief

"65 Prozent wären ein großer Erfolg gewesen" - Was Erich Honecker nach seinem Sturz über Wahlfälschungen, Mauertote und Zensur sagte und was er verschwieg

"Tragt ihn mit Stolz, den gelben Fleck!" - Von Verfolgung und Tod bedrohte Juden organisierten Selbsthilfe und unterstützten einander bei der Auswanderung, so lange sie möglich war

"Gegen die Ignoranz und das Vergessen" - Neue Gedenkstele in der Straße der Pariser Kommune in Berlin ruft die 1937 gegründete Jüdische Bauschule in Erinnerung

Mecklenburgische Venus machte sich unbeliebt - Als die "weiße Frau" im Berliner Schloss auftauchte, war es um Preußens König Friedrich I. geschehen

Napoleons treuester Vasall - Friedrich August I. legte sich Ende 1806 den Titel eines Königs von Sachsen zu

Brandanschlag auf "Das Sowjetparadies" - Aktion einer Gruppe um Herbert Baum und Joachim Franke gegen Hetzausstellung 1942 auf dem Berliner Lustgarten hatte tödliche Folgen

"Deutsches Volk! Gib uns vier Jahre Zeit" - In der Propagandaschau von 1937 auf dem Berliner Messegelände wurde Hitler als der große Retter der Nation gefeiert

Hausbesuch bei Martin Luther - Tagesfahrt der Schadow-Gesellschaft am 10. Mai 2017 zu den Erinnerungsstätten der Reformation in Wittenberg

"Schmieriges Kulturgesicht des Dritten Reichs" - Das in Nürnberg vom Nazi-Gauleiter Julius Streicher herausgegebene Hetzblatt "Der Stürmer" trug zum Massenmord an den Juden bei

Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit - Die vor 225 Jahren geschaffene Marseillaise mobilisierte die Franzosen zum Kampf gegen die Tyrannei der Könige

Fenstersturz mit Folgen - Was vor 400 Jahren zum Dreißigjährigen Krieg führte und wie ein Kurfürst von der Pfalz auf den Königsthron in Prag gelangte

Kreuz und Hakenkreuz - Topographie des Terrors schildert, wie Martin Luther von braunen Ideologen auf zynische Weise instrumentalisiert wurde

"Humpelstilzchens Märchenstunde" - In den Augen von Joseph Goebbels war der nationalsozialistischen Volksaufklärung und Propaganda alles erlaubt

Schmähliches Ende am Galgen - Goldmacher und andere Glücksritter hatten am preußischen Hof kein Glück

"Mein Kampf verbrannt, Hitler nicht gekannt" - Geheime Stimmungsberichte der Nazis offenbaren das Wissen der Deutschen über Pogrome und Holocaust

Querulanten in die Besserungsanstalt - Wer nicht parierte, bekam es mit den Aufsehern zu tun und musste hungern

Lichtgestalten, Seelenwäger und furchterregende Mischwesen - Engel sind beliebte Motive in der bildenden Kunst und auch auf Münzen

"Ich hoffe, dass sich alles zum Guten wenden wird" - Was das jüdische Mädchen Anne Frank seinem Tagebuch anvertraut hat und warum es weltberühmt wurde

Die "entjudete Bibel" - Hitlers Helfer in schwarzen Talaren lieferten Argumente für Massenmord an den Juden und wollten nach 1945 davon nichts mehr wissen

Fraktur als Judenletter verteufelt - Lange auch in Nazimedien verwendet, wurde die seit dem 15. Jahrhundert verwendete Schrift durch einen Führerbefehl zu einem Hassobjekt

Steiniger Weg zur Emanzipation - Kurfürst Friedrich Wilhelm hob 1671 den Judenbann auf, und die Nazis führten ihn 1938 wieder ein

"Bei den Nazis hätten wir dich schon längst durch den Schornstein gejagt" - Ein neues Buch deckt auf, wie die BBC London mit der Sendereihe "Briefe ohne Unterschrift" die Stasi in Rage brachte

Unbändige Bauwut, koste es, was es wolle - Die von Hitler ausgewählten Führerstädte sollten alles Bisherige in den Schatten stellen

"Geistige Weltherrschaft des arischen Germanentums" - Was sich hinter dem Begriff Ahnenerbe verbarg und wer dort seine Interessen auslebte

"Tarantel" ärgerte SED-Funktionäre - Was man auf dem Platz des 17. Juni in Berlin entdecken kann

"Was damals Recht war ..." - Ausstellung in der Topographie des Terrors über Bluturteile der NS-Militärjustiz

Ermordung "in viehischer Weise" - Was sich hinter dem bürokratischen Begriff "Generalplan Ost" verbarg

"Das Leben kann man uns nehmen, die Ehre nicht" - Eiserne Tafeln vor unserem höchsten Parlament in Berlin ehren verfolgte und ermordete Reichstagsabgeordnete

"Das Paradies ist überall" - Berlin hat sich zum Reformationsjubiläum 2017 viel vorgenommen und lädt zu einer Entdeckungsreise durch das Gestern, Heute und Morgen ein

"Eigentum verpflichtet" - Was Pankow dem Zigarettenfabrikanten Josef Garbáty verdankt und wie es Kindern des Jüdischen Waisenhauses ergangen ist

Querdenker und Visionär - Albrecht Daniel Thaer, der Begründer der Agrarwissenschaft in Preußen, begann seine Karriere als Arzt / Sein Denkmal steht auf dem Berliner Schinkelplatz

Im Schmelztiegel vergangen - Von den vielen Monarchen- und Kriegerdenkmälern ist in Potsdam fast nichts übrig geblieben

Schlacht der Superlative - Absurder Zahlenschwelgerei in der Nazipresse sollte von eigentlichen Problemen des Regimes ablenken / "Gröfaz" als Spottbezeichnung

Blutbesudelte "Deutsche Wissenschaft" - Nazideutschland ging rigoros gegen jüdische Gelehrte vor und etablierte völkische Forschungsgebiete

Das "Clou" als Sammellager für Juden - Was während der Nazizeit hinter der prachtvollen Fassade des Hauses Zimmerstraße 90/91 in Berlin geschah

Preußen hat aufgehört zu bestehen - Alliierter Kontrollrat setzte vor 70 Jahren einen Schlussstrich unter die wechselvolle Geschichte des Hohenzollernstaates

"Pardon wird nicht gegeben" - Das Pachtgebiet Kiautschou erwies sich für das Deutsche Reich als Fass ohne Boden und fiel zu Beginn des Ersten Weltkriegs an Japan

Schuften für den Klassenfeind - Über der Beschäftigung von Gefangenen in Produktionsbetrieben lang lange der Mantel des Schweigens

Hitler sah sich als Werkzeug der Vorsehung - Nach dem gescheiterten Attentat vom 20. Juli 1944 kündigte er die unbarmherzige Ausrottung der Verschwörer an

Edelweißpiraten begrüßten sich mit "Swing Heil" - Gestapo ging rabiat gegen unangepasste Jugendliche vor und ließ sie in Konzentrationslagern verschwinden

Die da oben, wir hier unten - In der hierarchisch strukturierten Gesellschaft Preußens ließen sich Standesschranken nur schwer überwinden

"Geistige Weltherrschaft des arischen Germanentums" - Was sich hinter dem Begriff Ahnenerbe verbarg und wer in dem SS-Verein seine Interessen auslebte

Den Tätern ist kaum etwas geschehen - Opfer der nationalsozialistischen "Euthanasie"-Morde wurden am Internationalen Holocaust-Gedenktag geehrt

"Nur kein Geschrei vor der Gaskammer" - Nationalsozialisten kaschierten ihre Mordtaten durch Tarnbegriffe wie Abwanderung, Verschickung, Sonderbehandlung und Endlösung der Judenfrage

"Wollt ihr den totalen Krieg?" - Vom Sportpalast an der Potsdamer Straße erzählt nur noch eine Gedenktafel

Martin Luther und das Geld - Wie es dem Reformator gelang, in Wittenberg ein großes Haus zu führen, und was aus seinem Vermögen wurde

Schwarzer Talar mit braunen Flecken - Wie ein Berliner Theologe Kirchenbücher nach getauften Juden durchsuchte, um dieser der Gestapo ans Messer zu liefern

Volksaufstand gegen die Königsherrschaft - Berliner Friedhof der Märzgefallenen war lange der preußischen Obrigkeit ein Dorn im Auge

"Dieser Feind steht rechts!" - Nach dem Untergang der Monarchie in der Novemberevolution 1918 erschütterten politische Morde das Deutsche Reich

Grausiger Ort des Massensterbens - Gedenkstätte Ravensbrück erweitert ihre Dokumentation über die Geschichte des ehemaligen Konzentrationslagers

Duelle waren streng verboten - Abschreckende Todesstrafen konnten sie aber nicht verhindern / Öffentliche Hinrichtungen gab es noch im 19. Jahrhundert

"Vernichtung durch Arbeit" - Was sich in der "Zentralen Dienstelle für Juden" an der Neuköllner Fontanepromenade 15 abspielte und was aus dem Gebäude wird

Rinnsteinkunst als Gütesiegel - Was Kaiser Wilhelm II. anno 1901 in den Dreck zog, nimmt heute Ehrenplätze in großen Museen ein

Stinkreich, steinreich und bettelarm - Was es mit uralten Begriffen in unserer Alltagssprache auf sich hat

Berliner Stadtjubiläum mit Webfehler - Einwände von Historikern auf Fragwürdigkeit einer uralten Quelle durften Feierlaune nicht stören

Panzer gegen den Prager Frühling - Der Niederschlagung der Bürgerbewegung 1968 folgte neun Jahre später in der ?SSR die Charta 77

"Verräter vor dem Volksgericht" - Das Unwort des Jahres 2016 ist ein besonders bösartiges Relikt aus der Zeit der Nazidiktatur

Ausgrenzen, zersetzen und eliminieren - Wolf Biermann schildert in seiner Autobiographie, wie die Stasi gegen ihn und andere "Staatsfeinde" vorging

Zwischen Revolution und Diktatur - Nach der Überwindung der Inflation erlebte Deutschland in den so genannten Goldenen Zwanzigern eine Phase relativer Stabilität

Hoffnung auf Heimkehr - Kaiser Wilhelm II., genannt der Letzte, ließ es sich im niederländischen Exil gut gehen