Münzen und Medaillen (2019)

Silbernes Äquivalent zum Goldgulden - Wie die sächsischen Klappmützentaler im frühen 16. Jahrhundert zu ihrem ungewöhnlichen Namen kamen

Vom Erz zum Taler - Historische Prägegeräte sind in der ehemaligen Münzstätte der Stolberger Grafen im Harzstädtchen Stolberg ausgestellt

Kühner Sprung von Hannover nach England - Gottfried Wilhelm Leibniz vertiefte sich in die Geschichte der Welfen und half bei der Gestaltung ihrer Medaillen

Von der Hammerprägung zum Prägeautomaten - Der englische Unternehmer Matthew Boulton nutzte um 1800 die Dampfkraft zur Münzfertigung

Giftige Substanzen im Haar des "Masters of the Mint" - Isaac Newtons Experimente vor über 300 Jahren mit Schwermetallen waren nicht ungefährlich

Wie du mir, so ich dir - Hamburger Spottmedaille von 1708 nimmt innerstädtische Streitigkeiten satirisch aufs Korn

Kaisers Schimpf und Kaisers Schande - Spottmedaillen im Dienst von Selbstdarstellung, Hetze und Gegenpropaganda

Papier statt Silbermünzen - Wie die 1807 von den Franzosen belagerte pommersche Festung Kolberg gegen Kleingeldmangel vorging

Wo sind sie geblieben? - Schicksal der Glasfenster mit Münzbildern in der ehemaligen Reichsbank in Berlin ist ungeklärt

Goldene Riesen und Zwerge - So manche Glücksritter riskierten ihr Leben, als sie versuchten, mit dem Stein der Weisen das gelbe Edelmetall herzustellen

"Weder übermütig noch zaghaft" - Ein numismatischer Spaziergang durch die wunderschön aus Ruinen auferstandene Hansestadt Danzig

Langer Abschied vom Kaiseradler - Die vor einhundert Jahren gegründete Weimarer Republik tat sich mit neuen Wappen und Symbolen schwer

Um der guten Eintracht willen - Was der Wendische Münzverein wollte und wie es zur Prägung des Wendentalers von 1541 kam

Freundliche Übernahme - Bewährte Vorbilder wurden ab und zu in anderen Ländern bei der Münzprägung neu belebt

Des Hofrats falsche Eulen - Der Wein- und Kunsthändler Karl Wilhelm Becker tat alles, um seine Machwerke echt und alt aussehen zu lassen

Magnimat statt Silber - Warum ab 1975 bundesdeutsche Fünfmarkstücke aus einem neuartigen Werkstoff hergestellt wurden

Münzen schmücken Trachten, Humpen und Löffel - Zweckentfremdung rettete schon vor langer Zeit manche Gepräge vor dem Tod im Tiegel

Verfassungstaler zu Hundemarken - Die Weimarer Republik machte mit ihren Münzen aus Aluminium wenig Staat, und auch die DDR hatte daran wenig Freude

Auferstanden aus Ruinen - Wie die DDR 1989 ihren 40. Gründungstag und weitere Jubiläen auf Münzen feierte

Sonderbares Mittelding zwischen fünf und drei Mark - Augsburger Prägeanstalt Drentwett stellte 1904 ein Viermarkstück her, biss mit seiner Initiative aber auf Granit

Als Bärte noch Geld kosteten - Zar Peter der Große rückte mit aller Macht sein Reich Europa an und bediente sich dabei diktatorischer Methoden

Ein weites Feld - Sachsen und sein Geld ist eine lange Erfolgsgeschichte / Blick in neue Heimathefte 1/2019

Geheimnisvolle Monogramme und Symbole - Auf in- und ausländischen Euro-Münzen und anderen Geprägen kann man mit der Lupe allerhand entdecken

Prägeaufträge fürs Ausland - Um Vorgänge im VEB Münze der DDR am Berliner Molkenmarkt wurde ein großes Geheimnis gemacht